Das Essgarten-Kochbuch

  • Veröffentlicht am: 17.10.2017
Das Essgarten-Kochbuch: Überraschende Rezepte mit Funkie, Magnolie und Co.

Ein Kochbuch für Imker? Nicht ganz, aber das verspricht es ja auch nicht. Vielmehr stellt das Autorenpaar eine Vielzahl von Blumen, Stauden und Sträuchern vor, die den meisten bestenfalls als Zierpflanzen bekannt sind. Doch viele von ihnen kann man essen und erweisen sich als wahre Delikatessen. Einige von ihnen sind auch wichtige Pollen- und Nektarlieferanten für Bienen. Insofern schließt sich der Kreis: Mithilfe des Buches sollte es Imkern leicht gelingen, Mitmenschen für die Anpflanzung einiger der im Buch vorgestellten Pflanzen zu begeistern. Wenn die Bienen als Grund nicht reichen, dann doch wohl die eigenen Gaumenfreuden?

Wie wäre es etwa mit der unscheinbaren Kornelkirsche Cornus mas? Das Hartriegelgewächs wächst sehr langsam, blüht aber sehr früh im Jahr und besitzt gute Nektar- und Pollenwerte.
In vielen Gärten finden sich statt dessen Forsythien Forsythia x intermedia. Sie aber ist ein künstlicher Hybrid, deren hellgelbe Blüten weder Blütenstaub noch Nektar produzieren – für die Natur absolut wertlos (und ebenso für den Gaumen).
Die Kornelkirsche dagegen trägt sogar Früchte mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt; im Herbst sind sie bei Singvögeln beliebt, lassen sich aber auch für Marmeladen, Gelees oder auch Likör verwenden. Ebenso ist ein Sorbet möglich oder die Nutzung unreifer Früchte als Oliven.

Eine andere herausstechende Pflanze ist der Straucheibisch Hibiscus syriacus der im Spätsommer zwar wenig Nektar, dafür aber umso mehr Pollen liefert. Wer davon einige Pflanzen im Garten stehen hat weiß, dass Bienen davon magisch angezogen werden. Der milde Geschmack macht die Blüten für zahlreiche Rezepte in der Küche zu einem geeigneten Kandidaten.

Ein Überraschungskandidat für die Küche ist etwa die Fetthenne Sedum spectabile. Auch sie blüht spät und wird dann wegen ihres Nektars gerne von den Bienen angeflogen. Verwendung in der Küche findet die anspruchslose Pflanze aber schon früher im Jahr, da ihre Blätter im Mittelpunkt der kulinarischen Anwendung stehen.

Frederik und Heike Deemter stellen ihren Wissensschatz um essbare Gartenpflanzen in 27 Pflanzenporträts vor. Sie weisen auf die richtige Erntezeit hin und auch darauf, welche Sorten im Einzelfall (nicht) genießbar sind. Und überraschend schmackhafte Rezeptkreationen als Anregung sind gleich mit dabei.

Bienen bei der Bestäubung von Kornelkirschen-Blüten
Image of Das Essgarten-Kochbuch: Überraschende Rezepte mit Funkie, Magnolie und Co.
Hersteller.: Verlag Eugen Ulmer
Part Number:
Preis: