Thüringen sucht Bienenretter 2018

  • Veröffentlicht am: 23.01.2018
Eine insektenfreundliche Gestaltung könnte zum Bienenretter taugen. Foto: Niels Gründel

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft und der Landesverband Thüringer Imker würdigen 2018 wieder gesellschaftliche Initiativen für den Erhalt von Bienen und anderen bestäubenden Insekten. Die Bewerbungsphase für die Auszeichnung „Thüringer Bienenfreunde“ dauert noch bis Ende Mai 2018.

„Bienen sichern die natürliche Artenvielfalt und unsere Ernährung. Ohne Bienen ist ein Leben, wie wir es kennen, nicht mehr möglich. Mit der Auszeichnung ‚Thüringer Bienenfreunde‘ würdigen wir Beiträge zum Erhalt und Schutz dieser wichtigen Nutztiere. Wer sich für Bienen einsetzt, schützt die Natur und die Gesellschaft“, sagt Ministerin Birgit Keller.

Ende Oktober 2017 wurden alarmierende Ergebnisse von Langzeitstudien veröffentlicht. Die Zahl der Insekten ist deutschlandweit um 75 Prozent gesunken. Besonders betroffen sind Arten, die als Bestäuber von Wild- und Nutzpflanzen eine wichtige Funktion für Natur und Mensch haben. Dazu zählen auch Bienen. „Diese Entwicklung ist dramatisch und wir müssen handeln“, betont Birgit Keller. „Jeder von uns kann einen persönlichen Beitrag leisten und Lebensräume für Bienen und andere Insekten schaffen. Mit unserer Plakette ‚Thüringer Bienenfreunde‘ wollen wir auf die Bedeutung der Bienen aufmerksam machen und Menschen zum Schutz von Insekten animieren.“

Insekten sind die artenreichste Tiergruppe und bilden das Fundament für ein gesundes Ökosystem. Sie sind die wichtigsten Pflanzenbestäuber, regulieren auch Schädlinge und dienen zahlreichen anderen Arten als Futter.

Um die Thüringerinnen und Thüringer für den Insektenschutz zu sensibilisieren, wird das Ministerium im Jahr 2018 anlässlich der Grünen Tage Thüringen wieder Bienenfreunde mit der Plakette „Bienenfreunde Thüringen“ auszeichnen. „In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Imker und ihrer Bienen in Thüringen gestiegen. Das ist eine positive Entwicklung, die wir weiter unterstützen“, so Birgit Keller.

Bürgerinnen und Bürger, Schulklassen, Unternehmen und sonstige Einrichtungen, die sich besonders um die bestäubenden Insekten verdient gemacht haben, können sich auf die Plakette „Bienenfreunde Thüringen“ bewerben.
Honigbienen stehen dabei nicht ausschließlich im Mittelpunkt, sondern vielmehr die insektenfreundliche Gestaltung von Gärten und die Flächen. Landwirte und Kommunen sind ebenso aufgefordert, Ackerrestflächen, Brachen, Feld- und Wegraine und Grünflächen dauerhaft umzugestalten.

Die Aktion Bienenfreunde findet bereits zum vierten Mal statt. Bewerber werden gebeten, mit aussagekräftigen Dokumentationen ihre Aktivitäten darzustellen und diese bis zum 31. Mai 2018 beim Landesverband Thüringer Imker e. V. unter dem Stichwort „Thüringer Bienenfreunde“ einzureichen.