Bumblebees: An introduction

  • Veröffentlicht am: 10.05.2018
Bumblebees: An introduction

Der Bumblebee Conservation Trust in Großbritannien ist selbst als Verleger an den Start gegangen. Eigene, erfahrene Mitarbeiter haben darin ihr Wissen über Hummeln für den Laien verständlich aufbereitet.

Behandelt wird die Biologie der Hummeln, ihr Nutzen, ihr Rückgang, aber auch wie man selbst aktiv werden kann, ihnen im eigenen Garten und darüber hinaus zu helfen. Anhand anschaulicher Bilder wird erklärt, wie sich die pelzigen Wildbienen vorübergehend einfangen lassen, um sie gut bestimmen zu können. Und in der Bestimmung liegt auch der Schwerpunkt des Buches: Wie unterscheide ich die Hummeln mit einem kurzen und langen Gesicht von den Kuckuckshummeln?

Das Buch enthält eine leicht verständliche Identifikationsanleitung für alle britischen Hummelarten. Die Zeichnung des Körpers wird anhand zugeschnittener, gleichartiger Fotos im Vergleich gezeigt, sowohl für die Königin, als auch die Arbeiterinnen und Drohnen jeder Art. Darüber hinaus zeigen individuelle Fotos ebenfalls Königin, Arbeiterin und Drohne einer jeden Art, gespickt mit Zusatzinformationen, woran und wie sie sich – abgesehen von der Zeichnung – unterscheiden. Weitere Besonderheiten lassen sich dem ergänzenden Text entnehmen.

Das 174 Seiten umfassende Buch möchte Hummeln in ihrer Vielfalt einem breiteren Publikum zugänglich machen und nimmt dabei auch die Scheu vor dem Einfangen zu einer genauen Bestimmung. Geschrieben ist es von Mitarbeitern des Bumblebee Conservation Trust, die ihre Hummeln genau kennen. Das Buch ist für Großbritannien geschrieben und lässt sich daher nicht immer auf die hiesigen Verhältnisse übertragen. Das ist aber auch schon der einzige Nachteil. Der Preis ist mit 10 Pfund günstig.

Dr. Nikki Gammans, Dr. Richard Comont, S. C. Morgan, Gill Perkins
ISBN 978-0-9957-7390-5

Benutzeranmeldung

(optional until assigned)