800.000 Euro für Wildbienen, Honigbienen und andere Insekten

  • Veröffentlicht am: 20.05.2019
Ausmalpostkarte des Bienenretter Bildungsprojekts von FINE Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung e. V.. Quelle: obs/Deutsche Postcode Lotterie/FINE e.V. Bienenretter-Projekt

Am heutigen Weltbienentag wollen alle Bienenretter sein. Eine Gelegenheit, bei der auch die Deutsche Postcode Lotterie einige der von ihr geförderten Projekte und Initiativen vorstellt, mit denen der Arterhalt von ihr unterstützt wird.

Sie sind klein, manchmal pelzig und alle Welt spricht über sie: Bienen, Wildbienen und Insekten – und sie nehmen eine zentrale Rolle in unserem Ökosystem ein. Die Unterstützung von Organisationen und Vereinen, die sich dem Schutz der Bienen widmen, wird somit immer wichtiger.

Die Deutsche Postcode Lotterie ging im Oktober 2016 nach dem Vorbild der niederländischen „Postcode Loterij“ an den Start. Das Konzept der Postcode-Lotterien ist eine Soziallotterie, bei der die Teilnehmer zusammen mit ihren Nachbarn gewinnen können und zugleich Gutes tun sollen.
30 Prozent des Losbeitrags fließen in soziale und ökologische Projekte in der direkten Nähe der Teilnehmer.
Fast die Hälfte der Fördermittel seit dem Deutschlandstart gingen bundesweit an etwa 400 Projekte aus dem Natur- und Umweltschutz. Über 50 Bienen- und Insektenprojekte sind darunter, die mit 855.374 Euro gefördert wurden.

Über 1.000 blühende Inseln

Zum Weltbienentag 2019 unterstützt die Postcode Lotterie etwa die Initiative Bienenretter des FINE Frankfurter Instituts für nachhaltige Entwicklung e. V.. Mithilfe des Förderbeitrags von 20.000 Euro kann das hessische Institut auch dieses Jahr wieder auf die Situation der Bienen in Deutschland aufmerksam machen. Ein wichtiger Baustein: Die Förderung nachhaltigen Handelns gemeinsam mit Schulen, Kitas und Bürgern. Blühende Inseln sind so in über 1.000 Orten entstanden.

„So haben Mitwirkende in den vergangenen drei Jahren insgesamt eine Fläche von mehr als sechs Millionen Blumenkästen mit Nahrung für Bienen und Insekten geschaffen. Eine großartige Leistung“, erklärt Christian Bourgeois, Initiator des Bienenretter Bildungsprojekts. Um schon früh für das Thema Nachhaltigkeit und Bienenschutz zu begeistern, richtet die Bienenretter-Initiative außerdem rund um den Weltbienentag einen Malwettbewerb für Kinder bis 14 Jahren aus.

Deutschlands Wilde Bienchen

Momentan unterstützt die Deutsche Postcode Lotterie bundesweit bereits über 30 Projekte aus der Reihe „Deutschlands Wilde Bienchen“.

„Wir möchten Menschen und Wildbienen wieder zusammenbringen, gerade in dicht besiedelten Gebieten. Bis heute konnten wir mit dieser Projektreihe mehr als 10.000 Kinder und Erwachsene erreichen. Wir arbeiten vollkommen ehrenamtlich, und unser intensiveres Engagement wäre ohne die Unterstützung einer Organisation wie der Deutschen Postcode Lotterie so nicht möglich“, so Thomas Artur Köhler, Vorsitzender der Artenschutz-Organisation in Franken.

Die in dieser Form wohl einzigartige Projektreihe verläuft sogar so erfolgreich, dass sie von den Vereinten Nationen mit dem Qualitätsmerkmal „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet wurde. Diese Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Damit erreicht die Projektinitiative nicht „nur“ die breite Gesellschaft, sondern kommt auch auf höheren politischen Ebenen an.

Lokale Förderung in Nordrhein-Westfalen

Im bevölkerungsreichsten Bundesland hat die Lotterie neun Bienen- und Insektenprojekte auf den Weg gebracht. Aktuell gestartet ist das Projekt „Insektenhotels“ der Bürgerstiftung Düsseldorf. Gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf, der Deutschen Postcode Lotterie und mit Schülerinnen und Schülern richtet die Organisation Nisthilfen an diversen ortsansässigen Schulen ein. Das schafft Lebensräume für Bienen und andere Insekten und bietet gleichzeitig erlebbare Umweltbildung für Kinder.