Bienenstreik – Märchen aus Tiera-Nur

  • Veröffentlicht am: 21.08.2019
Bienenstreik – Märchen aus Tiera-Nur

In dem Märchenbuch für Kinder nimmt sich die Autorin Evelyn Back den Auswirkungen des durch Menschen verursachten Insektensterbens an. Ein empfehlenswertes Buch für Kinder und Eltern, denen das Buch als Motivator dienen kann.

Die Bienenkönigin Apia ist mit ihrem Volk aus dem königlichen Schlossgarten in Asktien verschwunden – in den Wilden Wald. Wie sich bei einer Aufklärungsmission schnell herausstellt, sind neben den Honigbienen auch alle anderen Insekten in den Wald geflüchtet, um dort Schutz zu suchen. Schutz vor den Giften aus dem Nachbarland Taiki, denen sie im Wald entgehen wollen.

Durch das Verschwinden der Insekten in Asktien ist jedoch die Bestäubung der Früchte im nahenden Frühjahr bedroht, was das dort regierende Königshaus in helle Aufregung versetzt. Eine diplomatische Mission ins benachbarte Taiki, von dem die Bedrohung für die Insekten ausgeht, endet jedoch in einem Desaster.
Nur mit viel Glück lässt sich am Ende ein Krieg verhindern und die Situation besänftigen. Statt des Einsatzes von Insektengiften genügt am Ende ein Insektengitter.

Bienenstreik ist mehr als nur das Märchen allein, denn die Autorin ermuntert die (Vor-)Leser im Nachwort, selbst aktiv zu werden und die heimische Insektenwelt zu fördern. Denn eine Entgiftungskur wie im Märchen gibt es in der Realität leider nicht. Ohne Insekten werden unsere Kinder keine Zukunft haben. Der Glaube an technologische Lösungen mag zwar unbegrenzt sein, aber der Artenreichtum der Natur lässt sich nicht ersetzen – schon gar nicht, wenn er uns heute zu großen Teilen nicht einmal bekannt ist.

Bibliographische Angaben
Autor/Herausgeber: 
Titel: 
Bienenstreik
Auflage: 
1
Seitenzahl: 
84
ISBN: 
9783735724816
Preis: 
12,99 € (D)
Direkt bei Amazon bestellen