Tiere pflanzen

  • Veröffentlicht am: 08.10.2019
Tiere pflanzen. Faszinierende Partnerschaften zwischen Pflanzen und Tieren.

Ein bisschen paradox klingt der Titel und macht entsprechend neugierig. Doch schnell sollte jedem einleuchten, dass die meisten Tiere von Pflanzen abhängen. Wer einen Walnussbaum sein eigen nennt, hat wahrscheinlich immer wieder Besuch von Eichhörnchen. Entsprechende Beziehungen gibt es zahllose und sie lassen sich gezielt nutzen, um auch seltene Arten in seinen Garten zu locken.

Wie, das zeigt die Autorin Ulrike Aufderheide anhand anschaulicher Beispiele, die sich im eigenen Garten leicht umsetzen lassen. Dabei greift sie auf ihr Wissen als Biologin und Unternehmerin für naturnahe Garten- und Grün-Planung zurück. Sie beschreibt verschiedene Lebensräume für unterschiedliche Tierarten – Vögel, Schmetterlinge, Hummeln und weitere Wildbienen.

Samenstände hochwachsender Stauden locken etwa ganz besonders die bunten Stieglitze an und bieten ihnen (und natürlich weiteren Tieren) ganzjährig eine reiche Nahrungsgrundlage. Daneben können entsprechende Säume gut zur Abgrenzung einer Gartengestaltung genutzt werden.
Trockenmauern an sonnigen Standorten werden als idealer Platz für die Garten-Wollbiene vorgestellt. Darüber hinaus profitieren davon noch eine Reihe weiterer Tiere – etwa Spinnen oder sogar Eidechsen.
Ganz anders der Lebensraum eines Sumpfbeetes. Dort kann der gelb leuchtende Gilbweiderich Schenkelbienen anlocken. Wasserflächen locken gerade in Trockenzeiten fast sämtliche Tiere an, die dort zum Trinken einkehren.

Egal für welchen Lebensraum – vorgestellt werden insgesamt 18 Partnerschaften zwischen Pflanzen und Insekten oder Vögeln – lassen sich die Beispiele ohne Probleme direkt umsetzen, zumal die Autorin für jeden Standort zusätzlich eine Liste mit geeigneten ein- und mehrjährigen Pflanzen zusammengestellt hat, quasi eine perfekte Mischung für das menschliche Auge und die Tierwelt.
Im Detail offenbaren sich immer wieder die Erfahrungen von Ulrike Aufderheide, die sie dem Leser stets sachlich und nachvollziehbar nahe bringt.

Wer in seinem Garten wirklich etwas für Tiere tun möchte oder Liebhaber eines naturnahen Gartens ist, erhält mit dem Buch vielfältige Informationen zu ökologischen Zusammenhängen von Lebensgemeinschaften, mit denen sich zielgerichtet die Natur schützen lässt.

Bibliographische Angaben
Autor/Herausgeber: 
Titel: 
Tiere pflanzen
Verlag: 
Auflage: 
1
Seitenzahl: 
176
ISBN: 
9783895663888
Preis: 
19,90 € (D)
Direkt bei Amazon bestellen