Bienen-schädliche Neonicotinoide sollen verboten werden

  • Veröffentlicht am: 27.03.2017

Laut einem der britischen Tageszeitung Guardian vorliegenden Entwurf sollen Neonicotinoide, die ein akutes Risiko für Bienen darstellen, in der Europäischen Union grundsätzlich verboten werden. Ausnahmen soll es geben.

Die EU-Kommission hat einen Vorschlag erarbeitet, der ein Verbot der drei Neonicotinoide Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam vorsieht. Damit reagiert sie auf einen Bericht der EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), in dem Risiken für Bienen nicht mehr ausgeschlossen werden.
Für diese Pestizide gilt bereits seit 2013 ein Moratorium, das in der Praxis jedoch noch immer zahlreiche Anwendungen zulässt.

Bis Januar dieses Jahres sollte die EFSA eine Neubewertung der Risiken der drei Insektizide vornehmen. Laut Guardian beruht der jüngste Kommissionsvorschlag für ein Verbot der Neonicotinoide genau auf dieser aktuellen Bewertung der Behörde.

Beraten sollen über das Verbot, das noch dieses Jahr in Kraft treten könnte, Experten eines Fachausschusses aller Mitgliedsländer der EU Mitte Mai.

Weiterhin erlaubt bleiben soll die Anwendung der Neonicotinoide allerdings innerhalb von Gewächshäusern, da die Pflanzen dort nicht mit Bienen in Kontakt kämen.

Indexierung

Benutzeranmeldung

(optional until assigned)