Ursprung der Honigbiene

  • Veröffentlicht am: 13.01.2021

Die Gattung Apis hat ihren Ursprung wahrscheinlich im Miozän im tropischen Asien. Karte: Maximilian Dörrbecker/Wikipedia, CC BY-SA 3.0

In dieser Studie wurde der stammesgeschichtlichen Entwicklung der Honigbienen Apis spp. und der Entstehung ihrer Arten in der Erdgeschichte und ihrer geografischen Verbreitung auf Basis der mitochondrialen Genome und Nischenmodellen nachgegangen.

Die Basis bildeten Aufzeichnungen ihres Vorkommens, um so die Hypothese zum Ursprung, zur Diversifizierung und zum Refugialraum von Honigbienen zu prüfen.

Die Ergebnisse legen nahe, dass die Gattung Apis während des Miozäns im tropischen Asien entstand. Die damalige Sundaland ist die angestammte Region der meisten Cluster der Gattung Apis und war Refugialraum der Östlichen Honigbiene A. cerana und der Zwerghonigbiene A. andreniformis.

Die Diversifizierungsrate nahm mit der Zeit ab, und der Klimawandel könnte in Zukunft potenzielle Auswirkungen auf geeignete Regionen für Honigbienen haben.

Literaturstelle: 

Ji, Y. The geographical origin, refugia, and diversification of honey bees (Apis spp.) based on biogeography and niche modeling. Apidologie (2021). https://doi.org/10.1007/s13592-020-00826-6

Der Zugang zur Studie ist beschränkt (Paywall).
Indexierung