Flügeldeformationsvirus mit nachhaltiger Wirkung

  • Veröffentlicht am: 23.01.2019
Flügeldeformationsvirus bei einer Honigbiene. Quelle: Xolani90/Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Mehrere Studien haben Hinweise dazu geliefert, dass verdeckte Stressoren zum Sterben von Bienenvölkern beitragen. In einer Studie wurde mithilfe RFID-Technologie gezeigt, dass verdeckte Infektionen mit dem Flügeldeformationsvirus (DWV) bei erwachsenen Honigbienen ernsthafte Auswirkungen auf das langfristige Sammelverhalten und Überleben unter natürlichen Bedingungen haben.

Insbesondere haben die Experimente der Wissenschaftler gezeigt, dass Arbeiterinnen, denen eine niedrige Dosis des Virus injiziert wurde, erhöhte Mortalitätsraten aufwiesen; dies führte dazu, dass sie bereits im vorzeitigen Alter Außendienstarbeiten übernehmen, wobei das Virus die gesamte Dauer ihrer Sammelaktivität verkürzt.

Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass verdeckte DWV-Infektionen einen großen negativen Einfluss auf die Sammelleistung und das Überleben haben. Die Ergebnisse dieser Studie stimmen insofern mit früheren Studien überein, die dem Flügeldeformationsvirus einen wichtigen Anteil am Sterben von Honigbienenvölkern zuschreiben.

Die Studie ist in vollem Umfang frei zugänglich (Open Access).
Indexierung