Sammeln auch Hummeln Honigtau?

  • Veröffentlicht am: 06.05.2019
Ameisen melken Blattläuse, Honigbienen sammeln Honigtau und auch Hummeln schätzen den Zuckeranteil. Foto: jacky73490/Pixabay, CC0 Creative Commons

Nur selten wurden Hummeln dabei beobachtet, wie sie Honigtau von Blattläusen sammeln. Im Allgemeinen liegt der Zuckeranteil in Honigtau von Blattläusen deutlich unter der Zuckerkonzentration in Blumennektaren. Im trockenen Sommer 2018 zeigte zumindest ein Hummelvolk in Großbritannien, dass es seine Nahrungsaufnahme opportunistisch umstellen kann.

Nichtsdestotrotz beobachteten die Wissenschaftler dieser Studie im August 2018 in der Nähe von St. Buryan, Penzance in Cornwall eine große Anzahl Dunkler Erdhummeln Bombus terrestris wie sie Honigtau von der Großen Weidenblattlaus Tuberolachnus salignus sammelten. Die Läuse ernährten sich an den Stämmen der Silber-Weide Salix alba.
Im Gegensatz zu Ameisen, die Blattläuse pflegen und frischen Honigtau direkt deren Analöffnungen entnehmen, sammelten die Hummeln den Honigtau aus dem Laubstreu unterhalb der Blattläuse.

Der Sommer 2018 war der heißeste in England seit Beginn der Aufzeichnungen; in Cornwall gab es zwischen Juni und August keine nennenswerten Niederschläge, so dass die Nahrungsressourcen von Blütenpflanzen stark reduziert wurden.

Die Gesamtzahl Hummeln bei der Honigtau-Sammlung von den Oberflächen des Laubs veränderte sich im Laufe des Tages, wobei die größte Anzahl von Bienen früh kam und die Zahl im Laufe des Tages abnahm. Von den 54 erfassten Hummeln sammelte nur eine Honigtau am Weidenstamm, die übrigen sammelten direkt vom Laub.

Die Forscher haben die Zuckerkonzentrationen des frischen Honigtaus mit den Konzentrationen verglichen, die von den Hummeln im Laubstreu aufgenommen wurden. Sie stellten fest, dass die Zuckerkonzentration in frischem Honigtau um bis zu 10 % niedriger waren als die von den Blattoberflächen gesammelten Konzentrationen. Das ungewöhnlich heiße, trockene Wetter in Cornwall hat möglicherweise die Verdunstungskonzentration des Honigtaus erhöht, während die Nektarquellen aus Blumen für die Hummeln eingeschränkt waren. Dadurch könnten sich die Erdhummeln auf die neue Energiequelle umorientiert haben.

Neben Dunklen Erdhummeln konnten die Wissenschaftler auch die Deutsche Wespe Vespula germanica beobachten. Sie sammelten sogar noch früher und später als die Hummeln, was aus Sicht der Forscher darauf hindeutet, dass sie bei schlechten Lichtverhältnissen besser abschneiden können.

Literaturstelle: 

Cameron SA, Corbet SA, Whitfield JB (2019) Bumble bees (Hymenoptera: Apidae: Bombus terrestris) collecting honeydew from the giant willow aphid (Hemiptera: Aphididae). Journal of Hymenoptera Research 68: 75-83.

Die Studie ist in vollem Umfang frei zugänglich (Open Access).
Indexierung